Erfahrungen Mit Flatex


Reviewed by:
Rating:
5
On 20.04.2020
Last modified:20.04.2020

Summary:

Der Mindestauszahlungsbetrag wird durch einen Bonus ohne Einzahlung zwar in.

Erfahrungen Mit Flatex

Flatex Testbericht: Broker-Test mit ausführlichem Vergleich der Handelskonditionen, Kundenbewertungen, Erfahrungen. Flatex Erfahrung # Negative Bewertung von Anonym am Neue Depotkosten und langsame ETF/Aktien-Order. Ich war. flatex Erfahrungen. flatex ist ein deutscher Broker, der als GmbH mit Sitz in Kulmbach firmiert. Das Handelsangebot ist sehr umfangreich gestaltet, wobei man.

flatex Erfahrungen Dezember 2020

Flatex Broker – Erfahrungen & Test. Andreas von greatest-secrets.com 3. September Flatex Testbericht: Broker-Test mit ausführlichem Vergleich der Handelskonditionen, Kundenbewertungen, Erfahrungen. Erfahrungen mit Flatex (71). Flatex ist ein auf den Wertpapierhandel spezialisierter Anbieter (Broker) und seit am Markt. mehr Der Broker gehört zur.

Erfahrungen Mit Flatex Angebot und Konditionen Video

Was die Depotgebühr bei Flatex für Euch jetzt bedeutet

Ich kann die hier beschriebenen Erfahrungen mit Flatex nur bestätigen. Hatte bei Flatex am einen Depotübertrag mit Einschreiben beauftragt. Bisher hat Flatex diesen Depotübertrag nicht ausgeführt. Werde mich bei der Bafin beschweren. Ich kann nur davor warnen, bei diesem unseriösen Laden ein Konto zu eröffnen!. Meine ersten Erfahrungen mit Flatex waren zunächst positiv: Niedrige Kosten und eine gute Struktur auf der Onlineplattform. Nach Tätigen mehrerer Investitionen in eine gute Handvoll Depottiteln muss ich nach einem guten Jahrzehnt Erfahrung mit Flatex jedoch leider sagen, dass diese Firma absolut nicht zu empfehlen ist. Ist greatest-secrets.com steuereinfach für jemand mit Hauptwohnsitz in Österreich.?Ich habe gedacht dass alles gleich ist, also „flatex“. Wenn nicht, ich denke dass greatest-secrets.com sollte bei der Registrierung der Unterschied erklären (Sie wissen dass ich in Österreich wohne). Das Kundenvermögen beläuft sich auf rund 4 Milliarden Euro. Zahlen, die beweisen, dass der Broker mit Branchengrößen wie IG, der DKB Deutschen Kreditbank und maxblue mithalten kann. Nicht nur die Flatex Erfahrungen zeigen, dass der Broker auf der richtigen Spur ist; auch diverse Tests haben ergeben, dass der Anbieter sehr viel richtig. Aktuell liegen uns 34 Bewertungen zu flatex in Form von Erfahrungsberichten vor. Davon sind 52,9 % positive Erfahrungsberichte, 20,6 % neutrale Bewertungen und 26,5 % negative Erfahrungen. Sie haben selbst Erfahrungen mit flatex gemacht? Dann übermitteln Sie uns Ihre Bewertung!.

The Mask Online werden muss. - Videovorschau zu flatex

Mittlerweile habe ich auch ein FX-Konto für Derivate eröffnet, dies ging praktischerweise direkt online.

Ein Beweis dafür, dass die Unternehmensführung ihre Versprechen eingehalten hat. Heute hat die Flatex-Gruppe deutlich mehr als Das Kundenvermögen beläuft sich auf rund 4 Milliarden Euro.

Nicht nur die Flatex Erfahrungen zeigen, dass der Broker auf der richtigen Spur ist; auch diverse Tests haben ergeben, dass der Anbieter sehr viel richtig gemacht hat.

Eine Auszeichnung, die er bereits zum dritten Mal erhielt. Dabei setzte sich flatex gegen 17 andere Anbieter durch.

Dabei wurden 1. Habe zu Beginn des Jahres einen Depotwechsel beantragt. Der ist bis heute nicht erfolgt.

Würde gerne mit meinen Aktien auf dem neuen Depot bei meinem neuen Broker arbeiten, aber das geht nicht. Wenn ich demnächst nichts erreiche rufe ich bei meiner Rechts-Schutz an, glaube aber nicht das man da was machen kann Bei Flatex ist seit Monaten niemand erreichbar und keiner Antwortet auf Emails.

Starke Preiserhöhung und dann lässt man die Kunden nicht weiterziehen. Depotübertrag wird nicht ausgeführt und nicht bearbeitet, nicht einmal darauf reagiert.

Ich habe es schon auf verschiedene Arten und Weise probiert. Achtung, Warnung - das wirkt schon fast betrügerisch, was hier stattfindet.

Rate ich echt ab! Echte Katastrophe. Die sind wahrscheinlich bald pleite. Scheint kein Personal mehr zu geben, weil das Callcenter leer ist.

Kein Support. Die ignorieren alle Kontaktversuche. Habe Geld verloren, weil mein Konto plötzlich blockiert war. Konnte Optionsscheine nicht verkaufen und keiner - trotz Mails und Telefonaten - geholfen hat.

Auch vorher hat man tagelang auf eine Antwort gewartet - jetzt kommt überhaupt keine. Es ist zum Haareraufen!

Ich habe keinen Zugriff auf meine Aktien! Und der Kundenservice ist unmöglich zu erreichen. Werde sofort wechseln. Geht nicht zu Flatex! Früher war Flatex mal gut: keine Depotgebühren, ordentliche Preise und keine Probleme.

Dann wurden irgendwann die Negativzinsen eingeführt, hier war Flatex Vorreiter, was Depots anging. Das konnte man eine Zeit lang umgehen, indem man den Kreditrahmen in Anspruch genommen hat, aber den hat Flatex dann schnell abgeschafft.

Mittlerweile möchte man aber auch dann Geld haben, wenn der Kunde gar keine Leistung in Anspruch nehmen möchte, nämlich eine Depotgebühr.

Ich habe mich nach all dem entschieden, den Broker zu wechseln und wollte als letzte Amtshandlung nur noch mein Depot zur Konkurrenz übertragen.

Eingereicht habe ich den Antrag im Januar. Angefangen hat Flatex damit nach mehreren Nachfragen meinerseits im Mai! Jegliche Anfragen gestalten sich dabei schwierig, da auf Anfragen über das Webportal gar nicht reagiert wird die sind irgendwann einfach im Status 'geschlossen', ohne dass etwas passiert ist und Anfragen via Telefon mit Warteschleifen zwischen 50 und 74 Minuten einhergehen.

Man sollte also bedenken, dass man mindestens 1,5h vor Hotlineende anruft, da man sonst einfach zum Ende der Hotlinezeit rausgeworfen wird, ohne mit jemandem gesprochen zu haben.

Ich hatte es auch schon, dass nach 62 Minuten abgehoben wurde, aber keiner am anderen Ende war, dafür konnte ich im Hintergrund den Fernseher des Mitarbeiters hören.

Offenbar Homeoffice mit mangelnden Kenntnissen, wie das Telefon zu benutzen ist. Das schafft Vertrauen.

Mittlerweile ist mein Depot nach gut 6 Monaten übertragen. Denen laufe ich jetzt seit fast 4 Wochen hinterher, was bei besagter Hotline einfach ein Ding der Unmöglichkeit ist.

Absoluter Horrorladen, glaube nicht, dass die es noch lange machen, wer will seine Finanzen schon von so einem Unternehmen abhängig machen?

Dieses Review habe ich übrigens geschrieben, während ich in der Hotline auf den nächsten freien Mitarbeiter warte.

Der Service ist unterstes Niveau. Die Konditionen sind gut, aber ich zahle gern einige Euros mehr, wenn ich bei Problemen auch Antworten auf Rückfragen bekomme.

Schriftlich geht gar nichts und wenn es mal telefonisch nach 20 Minuten klappt, dann wird "höflich" angemerkt, dass sich damit ja auch die Antwort auf die Mail von vor zwei Wochen erledigt hat.

Kundenservice nicht vorhanden. Email und eFormular-Anfragen werden ignoriert, Telefonhotline für Kunden nicht erreichbar.

Lediglich bei der Neukundennummer meldet sich jemand sofort, kann aber dann nicht weiterhelfen. Schlechten Service kann man noch verzeihen, wenn die Kosten niedrig sind.

Leider ist das auch nicht mehr der Fall, nachdem Depotgebühren und Negativzinsen eingeführt wurden. Kundenservice quasi nicht vorhanden.

Ich bin seit Anfang des Jahres Kunde und habe bis dato noch niemanden telefonisch erreicht. Auf eine Antwort per E-Mail habe ich ca.

Sobald das Handelsvolumen nur etwas überdurchschnittlich ist, geht gar nichts mehr. Der Broker führt Orderanträge nicht aus, liefert keine Preisangebote.

Für jemanden, dem egal ist, wann er kauft, vielleicht okay. Aber für Leute, die den Chart etwas beobachten und bei einem Einbruch kaufen wollen oder auf den Zug von steigenden Kursen aufspringen wollen, gänzlich ungeeignet!

Ein Brokerwechsel ist für mich die einzige Lösung. Es ist kaum zu verstehen, wie die Firma agiert.

Das Management müsste umgehend in die Wüste geschickt werden. Schon früher hatte Flatex Gebühren, die fragwürdig waren.

Hierzu gehörten die 5,90 Euro, sobald eine Dividende einging. Bei amerikanischen und britischen Aktien, die alle drei Monate ausschütten eine ertragreiche Einnahmequelle.

Nun denn, was aber seit Anfang des Jahres geschah ist eine vorsätzliche Demontage eines funktionierenden Geschäftsmodelles.

Depotgebühren, prozentual bemessen und monatlich in Rechnung gestellt, Negativzinsen, Wertpapierkredit zwei mal so teuer wie bei smartbroker, Gebühren für Fremdlagerstellen, ein VIP Bereich, der quasi nur als eifrigster Geschäftskunde zu erreichen ist, auch wenn die in Aussicht gestellte Teilnahme an einer Grillparty mir eher wie eine Strafe vorkommt.

Summa Summa Summarum, ich hoffe, dass smartbroker schnellstmöglich mein Depot übertragen lassen kann und auch andere Kunden nicht weiter aus Trägheit bei diesem in Teilen im Bereich des Nepps arbeitenden Brokers verbleiben.

Schlechtester Broker überhaupt! Der Broker führt Orderanträge nicht aus, liefert keine Preisangebote und der Handel mit Zertifikaten ist komplett eingefroren.

Aber für Leute, die den Chart etwas beobachten und bei einem Einbruch kaufen wollen oder auf den Zug von steigenden Kursen aufspringen wollen, gänzlich ungeeignet.

Man fühlt sich richtig betrogen! Flatex war mal der beste und günstigste Anbieter am Markt. Mittlerweile leider ein Schatten seiner selbst.

Der Service jedoch ist eine Katastrophe. Keine Reaktion auf Emails und auch nicht auf Anrufe. Standard ist: 30 min Warteschlange am Telefon und dann aufgelegt.

Gutes Webportal und bis Februar auch ein günstiger Anbieter. Nach Einführung der Depotgebühren in Verbindung mit Negativzinsen wurde Flatex aber uninteressant für mich.

Der Wechsel lief von Seiten Flatex furchtbar schlecht. Kundenservice ist eine Vollkatastrophe. Auf den Depotübertrag habe ich 3 Monate gewartet.

Mails werden nach frühestens 3 Wochen beantwortet. Solange alles gut geht und man keinen Kundenservice braucht, kann man sich den optisch billigen, aber mit Verwahrentgelt und Depotgebühren recht teuren Broker leisten.

Wenn es an den Börsen haarig wird und jeder zum Ausgang will, kann man es auch als gut empfingen, wenn der Ausgang von Flatex wegen überlasteter Server verwehrt wird lol.

Und wenn man dann eventuell den Kundenservice braucht, ja dann nützt das ganze obige Schönreden nichts mehr Ich war viele Jahre Kunde bei Flatex.

Die irgendwann eingeführten Negativzinsen habe ich geschluckt. Aber die ohnehin nur scheinbar niedrigen Kauf- und Verkaufsgebühren wurden dadurch natürlich weiter verschlechtert.

Als dann Anfang des Jahres Depotgebühren angekündigt wurden, war allerdings das Gebührenfass voll. Ich bin dann zu Smartbroker gewechselt und bisher sehr zufrieden.

Und: Gottseidank habe ich den in vielen Beiträgen als sehr holprigen und langwierigen Depotübertrag nicht gemacht, sondern bei Flatex alles verkauft und bei Smartbroker wieder gekauft.

So konnte ich beim Coronaeinbruch reagieren. Ich bin seit Januar Kunde bei Flatex und war bisher auch stets sehr zufrieden. Gelegentlich habe ich dort auch Einzeltitel gehandelt.

Dieser Grund war damals auch einer der ausschlaggebenden Faktoren, weshalb ich mich für Flatex entschieden habe.

Bis dahin ist auch alles in Ordnung. Was mir allerdings nicht gefällt, ist die geänderte Preisstruktur.

Das ist auch der Grund, weshalb ich den Broker wohl wechseln werde. Service, Angebot und die App sind wirklich gut, aber die Preisstruktur ist meines Erachtens nicht mehr wettbewerbsfähig.

Vielleicht sind die Gebühren relativ niedrig für einen einzelnen Trade, aber dafür werden Einlagegebühren Negativzinsen für Geld berechnet, das gerade nicht investiert ist.

Je nachdem, wie viel Geld man hat oder investiert, ist es in der Summe viel zu teuer. Kann sich jeder selbst ausrechnen Kundenservice ist so mit das schlechteste, was ich jemals bei einer Bank erlebt habe.

Ich bin weg! Kurz nach meiner Anmeldung kam dann die erste Nachricht, dass es jetzt Negativzinsen gibt. Naja auch nicht so wild. Aber der Kundendienst bzw.

Support ist überhaupt nicht erreichbar. Wenn ich mir jetzt anschaue, was es auf dem Markt für Konditionen gibt, dann denke ich, dass Flatex eine falsche Entscheidung war.

Die angeblich kostenlosen Trades suche ich auch vergeblich. Ich werde auf jeden Fall mein Depot wechseln. Traderepublic, Comdirekt, Consorsbank oder ebase.

Da muss ich noch recherchieren. Tatsächlich sind mir die Gebühren aber nicht so wichtig, denn das ganze soll ja langfristig sein und da heben sich die Kosten auf.

Mich ärgert vor allem der schlechte Kundendienst. Negativzins, Depotgebühren und niemand zu erreichen - weder telefonisch, noch postalisch.

Keine Reaktion über Wochen hinweg. Hin und wieder habe ich Zweifel, ob es da überhaupt noch jemanden gibt!

Schade, ich war dort jetzt über Jahre hinweg relativ zufrieden, aber das geht gar nicht - unterirdisch! Keiner Zuhause bei Flatex! Die Kostenstruktur ist halbwegs transparent, aufgrund der Negativzinsen halte ich aber das Angebot für wenig wettbewerbsfähig Die Ausführung von Orders etc.

Wirklich katastrophal ist der Kundenservice: Telefonisch ist seit Monaten niemand mehr zu erreichen, mein Rekord waren 40 Minuten in der Warteschleife bevor ich aufgelegt habe; E-Mails werden erst nach Wochen beantwortet; trotz alldem: Meine Steuerbescheinigung ist bis heute nicht eingetroffen, ich habe diese Ende März angefordert.

Ich war von bis Anfang Kunde bei Flatex. Ich war mit Flatex zufrieden, nur die Negativzinsen haben mich gestört.

Ich wäre heute noch Kunde von Flatex, wenn man die Depotgebühren nicht eingeführt hätte. Der Depotübertrag wurde von meiner Hausbank, die keine Depotgebühren erhebt, ohne Probleme durchgeführt.

Meine ersten Erfahrungen mit Flatex waren zunächst positiv: Niedrige Kosten und eine gute Struktur auf der Onlineplattform. Nach Tätigen mehrerer Investitionen in eine gute Handvoll Depottiteln muss ich nach einem guten Jahrzehnt Erfahrung mit Flatex jedoch leider sagen, dass diese Firma absolut nicht zu empfehlen ist.

Die Liste der Gründe hierfür ist lang. Dies sind die wichtigsten und für mich entscheidenden: 1. Schwer verständlich: Sowohl die Struktur der Seite an sich als auch die Informationsmeldungen via pdfs sind selbst für einen Fachmann schwer verständlich.

Sehr undurchsichtige Gebührenstruktur: In den Informationsmeldungen sind diverse Gebühren angegeben. Ich darf mir dann selbst einen Reim darauf machen, warum gerade diese Gebührenarten und in dieser Höhe anfallen.

Erklärungen sucht man vergebens maximal eine kurze Liste für die Erklärung der Abkürzungen. Es ist auch kein logischer Fluss in den Mitteilungen erkennbar.

Anliegen werden direkt nach erster Rückmeldung geschlossen - obwohl inhaltlich überhaupt nicht bearbeitet: Wird eine Anfrage auf der Homepage gestellt, wird zwar von Flatex normalerweise - es gibt jedoch Ausnahmen!

Jedoch sind die Antworten oft unverständlich und leider auch oft am Thema vorbei. Die häufigste Rückmeldung, die ich erhalten habe: Wir haben Ihr Anliegen weitergegeben.

Und dann gar keine Rückmeldung mehr da das Anliegen ja bereits geschlossen wurde. Es bleibt selbst mit zunehmendem Sachverstand und nach einem Jahrzehnt Erfahrung ein Rätsel, was nun genau zu- und abgebucht wurde.

Zudem ändert sich das offensichtlich jedes Jahr, teilweise sogar mehrfach. Dazu werden immer wieder Mal Verkäufe von Flatex ausgebucht, die dann wieder als Käufe eingebucht werden.

Mein Fazit: Absolut nicht zu gebrauchen und auch nicht zu empfehlen. Hinzu kommt nun seit 1. Das ist das Sahnehäubchen.

Deshalb habe ich mich entschlossen mein Depot zu anderen Brokern zu übertragen. Ich habe per Post ein Übertragungsformular nach Zwickau geschickt, wie es auf dem Firmeneigenen Formular steht und nach Wochen noch keine Antwort erhalten.

E-Mail Anfragen werden nicht beantwortet warte schon Monate auf eine Antwort. Da hat sich dieses Unternehmen scheinbar wirklich ins eigene Fleisch geschnitten.

Kein Rückruf, keine Möglichkeit die Firma zu kontaktieren - selbst die Kündigung ist erst nach 3 Monaten umgesetzt worden. Die Kosten von Einlagen übertreffen die Depotkosten bei Konkurrenten und verzerren den Markt weil die Negativzinsen nicht in Vergleiche aufgenommen werden.

Ich habe die Kündigung des Depots mit Einschreiben und Rückschein am Stattdessen habe ich bisher vier Mahnungen mit Fristsetzung zur Bezahlung der von Flatex offenkundig schon im Februar gekauften Anteile!

Kein Depotübertrag zu Onvista bisher, Fristverstreichung trotz Anschreiben durch die Verbraucherzentrale des Saarlandes. Ganz offenkundig soll ich die im Vorfeld von Flatex gekauften Anteile noch abnehmen.

Keine E-Mail-Antwort! Hatte mich vor einigen Jahren aufgrund von vielen zufriedenen Kunden für Flatex entschieden.

Flatex war einmal ein guter Broker, ist derzeit aber auf keinen Fall zu empfehlen!!! Ständige Änderungen an den Geschäftsbedingungen mit konstanten Neuentwicklungen von Gebühren.

Weiterhin ist die Interaktion mit dem Flatex-Service steinzeitlich. Fast Alles muss als Papierformular per Post gesandt werden. Wertpapiere zu anderen Brokern übertragen, dauert mit dem gesamten Papierkrieg ca.

Flatex war vor 10 Jahren für mich der beste Broker, ist jedoch aktuell der schlechteste mir bekannten Broker. Absolut nicht empfehlenswert!

Ich habe Ende Januar eine Teildepotübertragung auf eine andere Bank beauftragt. Leider tut sich gar nichts. Wie schon andere Kunden berichten, ist telefonisch niemand erreichbar und auf Mails wird nicht geantwortet.

Das ist ein grottenschlechter Service! Ich versuche seit Letzte Woche habe ich mich beschwert, allerdings erhalte ich nach wie vor keine Antwort oder, das wäre das Mindeste, eine nette und freundliche Rückmeldung, dass man sich kümmert.

Zudem gibt es auch von Seiten des Brokers die Möglichkeit auch mit den Premiumpartnern zu handeln — die Gebühren liegen hier bei 0 Euro, sodass von einem kostenlosen Trading gesprochen werden kann.

Der Forex-Handel ist frei von Transaktionskosten. Aufgrund Gesetzesänderungen ist eine Depoteröffnung heutzutage nur noch möglich, wenn der Kunde verschiedene Sicherheitsvorschriften erfüllt.

Zu Beginn muss auf der Seite des Brokers ein Formular ausgefüllt werden. Dieses wird in weiterer Folge ausgedruckt und unterschrieben.

Wichtig ist, dass alle Fragen, die von Seiten des Brokers gestellt werden, ehrlich wie ausführlich beantwortet werden.

Das kann vielen Kunden zu Beginn unangenehm sein, weil es sich um sehr private wie auch sensible Daten handelt — die Abfrage, wie es um den finanziellen Hintergrund des Kunden geht, ist für den Broker jedoch extrem wichtig, da es um die Beurteilung geht, ob man den Antragsteller für den Handel zulassen soll oder nicht.

Hat man die erforderlichen Fragen beantwortet und das Formular unterschrieben, so geht man zur nächsten Postfiliale — nun wird die Identität des Antragstellers mittels PostIdent-Verfahren bestätigt.

Für diesen Vorgang benötigt der Kunde nur einen gültigen Pass — das Verfahren ist kostenlos. Wurden alle Unterlagen zum Broker geschickt, so dauert es einige Tage, bis man die Zugangsdaten per Post erhält.

Vor allem der Umstand, dass es ein kostenloses Demokonto gibt, spricht vorwiegend junge wie unerfahrene Trader an, wobei auch Profis gerne derartige Dienste in Anspruch nehmen, da so neue Strategien ausprobiert werden können.

Wer sich für den Broker entschieden und schon Flatex Erfahrungen gemacht hat, der wird seine Entscheidung mit Sicherheit nicht bereut haben.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass flatex zu den wenigen Brokern gehört, die bei der Eröffnung eines Kontos keine Mindesteinlage verlangen.

Auch sind alle Kosten, unter anderem durch das Flatrate-Modell, sehr transparent. Unabhängig von dieser Flatrate können Sie sämtliche beim Broker vorhandenen Daten und Informationen detailliert aufgeschlüsselt in der Abrechnung überprüfen.

Twiny Für mich ist Flatex and Seriosität kaum zu überbieten. Ich bin zufrieden. Dirk Vor kurzem hat flatex seine hauseigene App noch einmal gründlich überarbeitet.

Das ist jetzt der Punkt, an dem ich auch eine kurze Bewertung zum Aktien Broker abgeben möchte. Sie ist sehr übersichtlich und bietet mir alle Informationen, die ich benötige.

Zwar ist die Darstellung sehr klein, aber ich komme damit wunderbar zurecht. Jetzt kann ich von jedem Punkt unterwegs meine Aktien im Blick behalten und einfach und wirklich sehr unkompliziert kaufen und verkaufen.

Ebenfalls begeistert bin ich vom Demokonto. Es ist tatsächlich dauerhaft kostenlos und lohnt sich immer dann, wenn ich neue Strategien und Taktiken ausprobieren und testen möchte.

Darüber hinaus sind die Handelskonditionen sehr sinnvoll und solide gestrickt. Damit kann ich überaus günstig Aktienkäufe tätigen.

Ich hatte mein Depot vor Jahren bei einem anderen Provider und bin dort nicht glücklich geworden. Weitere Anbieter. Neutrale Erfahrung. Negative Erfahrung.

Dein Erfahrungsbericht max 5. Ich habe den Anbieter Flatex in den letzten 6 Monaten benutzt oder bin Kunde. Wir nutzen Cookies auf finanztip.

Damit können wir z. Oder wir können messen, wie Sie die Website bedienen — natürlich anonym! Noch schlechter geht es wirklich nicht! Ja, ich bin auch kalt erwischt.

Konnte meine Short-Position nicht rechtzeitig verkaufen. Bin nach den gestrigen Kerzen im Späthandel wohl schon glattgestellt.

Wer haftet für sowas. Ich glaube nicht an ein technisches Problem - diese Begründung ist vorgeschoben oder wurde inziniert! Hier geht es einfach nur um sehr viel Geld!

Für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns und bitten um Ihr Verständnis. Dieser Hinweis hätte schon am Nun soll ich als Kunde einen Verkaufsauftrag erteilen der für mich mit einem finanziellen Schaden endet - wohl kaum.

Meine Forderung an flatex lautet: kostenlose Stornierung aller offnen Positionen die an diesen Tage Immerhin, nach ca.

Die Antwort-email, die man bekommt, ist hier bereits zitiert worden, also eine Stadard-Antwort. Ich habe das Konto erst seit 2 Monaten, werde es aber auch schnell wieder kündigen.

Gegen das Risiko, dass man bei volatilen Märkten mehr als 24h nicht mehr auf die Plattform zugreifen kann, ist das Anlagerisiko selbst schon vernachlässigbar Dazu kommt noch die fehlende Transparenz bezüglich der Behebung des Fehlers.

Wer in der IT Branche unterwegs ist kann nur den Kopf schütteln. Ich bin mal gespannt, was ich als Antwort auf meine Email erhalten werde.

Für mich ist dieses Thema auch gegegessen. Ich hoffe, ich komme da mit meinem Geld noch heraus. Werde danach sofort das Tradingkonto auflösen.

Bin immerhin seit dort, aber sowas habe ich noch nicht erlebt. Ich habe Gottseidank nur eine kleine Posi offen.. Soweit zum Thema Hochverfügbarkeit Unglaublich sowas, drehen einfach die Plattform ab.

Ich könnte kotzen! So etwas darf und kann in so einer Marktlage nicht passieren! Die kriegen von mir sofort die Kündigung!!!

Flatex ist eine Katastrophe. Hotline praktisch nicht erreichbar. Nirgendwo ein Hinweis auf eine Störung. Liebe Befürworter der Bargeldabschaffung - das war nur ein kleiner Vorgeschmack.

Man stelle sich vor es gäbe nur noch digital money. Werde mir einen soliden und gebührenfreien Broker suchen. Ich habe jetzt ein Email gesandt.

Ich hoffe, ich kriege die Posi los und dann werde ich mich so rasch wie möglich von diesem Broker verabschieden! Unfassbar für so ein bekanntgewordenes Unternehmen!!!

Kannst Du hier bitte berichten was Du wann als Rückmeldung von flatex bzgl. Ansonsten kann man sich bei der BaFin beschweren, ob das was hilft weis ich nicht, ich habe es unter diesen Link getan:.

Sogar 1 Stern ist noch zu viel. Ich komme seit gestern Ich habe eine offene Position offen, wo ich nicht darauf zugreifen kann!

Telefonisch geht niemand ran, ewige Dauerschleife! Wir haben allerdings die Nachricht des Market Makers erhalten, dass der Handel voraussichtlich bis Ende des heutigen Tages Als Anleger erwartet man uneingeschränkte Zuverlässigkeit von seinem Broker bzw.

Market Maker , vor allem in turbulenten Zeiten. Es tut dem Market Maker leid, dass er diesem Anspruch in diesem Falle nicht vollständig gerecht werden konnten und bedauert dies zutiefst.

Wir können absolut nachvollziehen, dass solche Störungen immer sehr ärgerlich für unsere Kunden sind. Wir möchten Ihnen jedoch zusichern, dass der Market Maker sich umfassend in die Analyse der festzustellenden Störungen begeben werden.

Dax Index. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten. DOW im selben Zeitraum von Telefonisch, klar, geht auch niemand ran.

Das kann und darf nicht vorkommen, es denn, es ist gewollt - und das glaube ich inzwischen. Es richt schwer nach Manipulation.

Da kann man sich seine Gedanken zu machen. Exakt um Einfach nur traurig, wie hier die Kunden vorsätzlich verarscht werden.

Eine glatte 6. Grenzt tatsächlich an Betrug, was hier statt findet. Ich bin froh, dass ich keine Positionen offen habe. Allerdings würde ich gerne handeln.

Auch von mir ein: Finger weg! Obwohl ich Jahre lang zufrieden war, aber seit geraumer Zeit ist es einfach nur noch furchtbar. Gebühren an jeder Ecke und nun auch noch diese unverzeihbaren Ausfälle, bei denen wirklich Extistenzen aufs Spiel gesetzt werden.

Das Schlimme dabei ist auch noch, dass Flatex dies nirgends erwähnt. Beim Hotline wurde mir Angeboten meine Positionen per Telefon schliessen zu koennen.

Jetzt ist Das zweite mal innerhalb von 4 Wochen wurden Gewinnmitnahmen verhindert weil ich aus meiner cfd Plattform rausgeflogen bin und es unmöglich war sich wieder einzuloggen!!!!

Die absolute verarsche!!! Telefonisch ist niemand zu erreichen! Ich bin heute um Alles in allem ein sehr fragwürdiges Verhalten. Meine Meinung: Finger weg von diesem Broker!!!!

Gibt es Flatex noch? Seit Wochen versuche ich dringend ein Position zu einem anderen Böresenplatz zu übertragen. Nichts passiert. Ich verliere täglich Geld!

Kundensupport antwortet nicht auf meine Anfragen. Wegen der neuen Depotgebühren will ich jetzt meine Positionen zu einen anderen Broker übertragen.

Nichts passiert Auch ich erlebe nun mit flatex mein blaues Wunder. Nach vielen Jahren guter Erfahrungen habe ich mich wegen der argen Preiserhöhungen entschlossen zu einer anderen Bank zu wechseln.

Vor 4 Wochen beauftragte ich den Depotübertrag, geschehen ist nichts. Diverse parallele Mails blieben ohne jegliche Reaktion,diverse telefonische Kontaktaufnahmen waren nicht möglich.

Flatex ignoriert sämtliche Anträge für Depotüberträge mit Depotauflösung. Habe schon 3 Anträge geschickt. Der Support schweigt sich aus und beantwortet keine Anfragen.

Der absolut letzte Laden, bin froh wenn das Thema Flatex geschichte ist. Seit dem ersten Antrag vom Eine unseriösere Depotbank habe ich noch nie erlebt.

Seit Ende Dezember versuche ich das und bin immer noch nicht erfolgreich Ende Feburar Inzwischen sind 3 von 11 Positionen übertragen.

Eine Position ist seit 1 Woche im Nirvana verschwunden ich bin hochgradig nervös. Immer neue Verzögerungs- und Hinhaltetaktiken.

Flatex ist hochgradig unseriös mit Maschen, die Betrug gleich kommen. Sicher geht es hie darum mir Gebühren abzupressen.

Der Support hat mir nach einer Woche geantwortet, dass ich mit Wochen eben rechnen müsse, aber auch die sind schon abgelaufen.

Bei jedem anderen Broker sind es maximal 3 Wochen. Ich bin nun schon seit ein paar Jahren bei flatex. Am Anfang war ich sehr zufrieden, zumal die Gebührenstruktur recht angenehm war.

Dann wurde gerade diese Gebühren drastisch erhöht, leider hatte ich bis dahin keine Alternative. Nun habe ich mehrere Positionen in Kanada liegen, die ich im Trader nicht verkaufen kann, weil das Angebot "Kanada" nicht mehr vorhanden ist.

Da hilft nur noch übertragen. Das erste Achtungszeichen war der Verkauf von flatex an einen Finanzdienstleister, klar das der nur auf Kohle aus ist.

Bis heute habe ich nicht verstanden wofür ich eine Regulierungsgebühr zahlen soll. Die Bearbeitung von Anfragen wird unprofessionell abgehandelt.

Im Zweifelsfall ist der Kunde eh zu blöd um es zu verstehen. Dazu kommt noch der Komplettasufall der Webfiliale mind.

Sofern man Risikopositionen offen hat, ein absolutes NoGo! Da frag ich mich was soll werden, wenn die Börsen mal richtig verrückt spielen?

Alles in allem nicht mehr zu empfehlen! Wie bereits von anderen erwähnt, war ich eigentlich mit Flatex zufrieden, aber in den letzten Jahren haben sich die Depotkosten und der Service kontinuierlich verschlechtert.

Aufgrund der Depotgebühr von 0. Mittlerweile habe ich 2 Mal nachgehakt. Für mich ist ein solches Verhalten nicht akzeptable.

Eigentlich muss ein Depotübertag nach maximal 3 Wochen abgeschlossen sein. Sollte in den nächsten Tagen von Flatex keine Reaktion kommen, werde ich mit allen möglichen Mittel gegen Flatex vorgehen.

Aus meiner Sicht ist der Kundenstamm von Flatex sehr kosten getrieben. Die Entscheidung Negativzinsen einzuführen konnten die meisten Kunden umgehen indem Sie ihr Geld auf anderen Konten zwischengeparkt haben.

Die Depotkosten von 0. Die Bank schafft sich wohl selber ab. Flatex war mal ein guter und günstiger Online Broker.

Die jetzige Einführung einer Depotgebühr hat mich endgültig dazu veranlasst mir einen neuen Broker zu suchen. Bis zum Ich bat um Korrektur und um Information.

Heute ist der Sehr geschlechter Kundenservie. Von meinem Konto wurden nach einer Dividenenzahlungen nach mehreren Wochen ohne vorherige Ankündigung der gesamte Betrag wieder zurückgebucht.

Damit war das Konto dick im Minus. Keine Entschuldigung, aber Überziehungszind durfte ich bezahlen. Auf jedes meiner Schreiben wurde - teilweise erst nach Wochen - geantwortet, aber immer auf Fragen, die ich nie gestellt habe.

Wie Flatex dazu kommt ohne vorherige Ankündigung von meinem Konto Geld abzuheben und weshab ich für die Kosten und den Ärger eine Entschädigung bekomme, wurde immer unbeantwortet gelassen.

Erst Negativzins, dann Kontoführungebühren und nun auch noch schlechter Kundenservice. Ich und meine Frau werden kündigen.

Die Gebührenentwicklung für eine Online-Bank ist schon erstaunlich. Ich habe jetzt Flatex nach 6 Jahren verlassen. Mein Antrag auf Depotübertrag wurde seit 2 Wochen nicht bearbeitet.

Die Servicehotline ist schwer erreichbar, habe 15 Minuten in der Leitung gehangen. Dann teilte mir ein Mitarbeiter mit, dass Flatex z.

Als ich ihm erläuterte, dass dieser Zeitraum unakzeptabel ist, wurde einfach aufgelegt. Seit über zehn Jahren Kund bei Flatex.

Vor 3 Jahren fing die Gebührenerhöhungsorgie an. Negativzinsen, kleinere Gebührenerhöhungen und der absolute Gipfel war die Ankündigung eine "Depotführungsgebühr" zum 1.

Man glaubt es kaum, sowas bei einem reinen online-Broker, der kein Filialnetz hat, zu finden. Kommuniziert wurde das kurz vor Weihnachten, habe es auch erst ein paar Tage später mitbekommen.

Ein absolutes No-go, solch eine entscheidende Informtion kurz vor Weihnachten und durch eine unscheinbare Nachricht im online-Postfach bereitzustellen mit dem Titel neues Preisleitungsverzeichnis ab 1.

Solche Nachrichten kommen bei flatex nämlich häufiger vor. Erst wenn man das komplett durchgelesen hat, kommt der kleine Passus mit den Depotführungsgebühren.

In den meisten Testvergleichen ist die Depotführungsgebühr noch gar nicht berücksichtigt, weswegen Flatex noch immer oben steht. Auch wirbt flatex immer noch mit einem "kostenlosen Wertpapierdepot", erst wenn man sich bis zum Preisleistungsverzeichnis geklickt hat, kommt die Offenbarung, wenn man denn alles Kleingedruckte liest!

Inzwischen sind die Gebühren so unattraktiv geworden dass ich mich entschieden habe flatex zu verlassen Punkt ich kann nur hoffen dass das andere auch tun da mit solchen Geschäftsgebaren nicht auch noch andere Banken anfangen.

Schaue mich nun nach einer Alternative um. Ich hatte mich schon gewundert weil der Kurs auf allen anderen bekannten Seiten nicht meinen Stopp erreicht hatte.

Bei Anruf Kundenhotline ein paar Stunden später sagte man mir ich wäre der 1. Es wurden die Verluste zwar am selben Tag erstattet aber auch nur weil ich Druck gemacht habe, eigentlich wollten sie mich am nächsten Tag informieren aber ich musste mich zu einem schlechteren Kurs wieder einkauen.

Das ist natürlich ein absolutes no-go und ich habe in den letzten Wochen auch 2 mal erlebt das ich mich über eine halbe Stunde lang nicht einloggen konnte.

Ich werde mich auch nach einem neuen cfd broker umschauen. Aufgrund der Gebührentenwicklung muss ich leider eine schlechte Bewertung abgeben.

Bin seit fast zehn Jahren Kunde und werde das wohl die längste Zeit gewesen sein. Ich kann die hier bereits veröffentlichten schlechten Erfahrungen mit Flatex nur bestätigen.

Auch mir fiel auf, dass zu manchen Zeiten -vorwiegend freitagnachmittags- das Webportal für längere Zeit ausfällt, und ein Einloggen dann nicht möglich ist.

Eigentlich ein Skandal, zumal man bei Flatex auch noch Strafzinsen für liquides Guthaben zahlen muss. Dafür sollte man zumindest einen technisch zuverlässigen Wertpapierhandel erwarten können.

Aber weit gefehlt! Als ich mich vorgestern

Erfahrungen Mit Flatex Man fühlt sich richtig betrogen! Dein Belgien Weltmeister Quote max 5. Mit den Zugangsdaten darin konnte ich mich dann einloggen und loslegen. Das dauert nun schon mehrere Monate an.
Erfahrungen Mit Flatex Heute am Goodgamemafia Emails wird auch nicht geantwortet info flatex. Die Entscheidung des Vorstandes sei endgültig. Und über die Jahre Rtl.Spiele.De Kostenlos alles gut. Der von mir veranlasste Depotübertrag ist seit Wochen ohne Reaktion. Nach Einführung der Depotgebühren in Verbindung mit Negativzinsen wurde Flatex aber uninteressant für mich. Nachfrage beim Kundenservice ergab, dass kein Grund gefunden wurde. Ich bin enttäuscht, es war mal ein guter Broker. Unfassbar für so ein bekanntgewordenes Unternehmen!!! Einfach nur dreist! Zu den weiteren Vorteilen zählt, dass über die mobile Plattform sowohl ein Zugriff auf den Depotbestand als auch auf das Orderbuch besteht.

Wie bei allen Sonderangeboten im Internet gilt es Erfahrungen Mit Flatex. - Testbericht

Ich finde das ist flatex sehr gut gelungen.
Erfahrungen Mit Flatex Alle Handelsmöglichkeitenan Parkettbörsen, z. Telefonisch ist Flatex nicht zu erreichen. War früher immer zufrieden. Wer einen Online-Broker sucht sollte nicht hier her gehen!
Erfahrungen Mit Flatex Das Kundenvermögen beläuft sich auf rund 4 Milliarden Euro. Zahlen, die beweisen, dass der Broker mit Branchengrößen wie IG, der DKB Deutschen Kreditbank und maxblue mithalten kann. Nicht nur die Flatex Erfahrungen zeigen, dass der Broker auf der richtigen Spur ist; auch diverse Tests haben ergeben, dass der Anbieter sehr viel richtig. Habe mit Flatex (fast) nur positive Erfahrungen seit 3 Jahren. Aufgrund der Gebühren habe ich ein 2. Depot anderswo eröffnet. Dort waren die Erfahrungen so schlecht, dass ich nach weniger als 6 Wochen aufgehört habe und nur mit Flatex weiterfahre. #25 Jan bohn schrieb am %(71). Flatex Testbericht: Broker-Test mit ausführlichem Vergleich der Handelskonditionen, Kundenbewertungen, Erfahrungen. Flatex Erfahrung # Negative Bewertung von Anonym am Neue Depotkosten und langsame ETF/Aktien-Order. Ich war. Flatex Erfahrungen» Fazit von Tradern: ✪ aus Bewertungen» Unser Test zu Spreads ✚ Plattform ✚ Orderausführung ✚ Service ➔ Jetzt lesen! Welche Erfahrungen haben Kunden mit flatex gemacht? Wie hoch ist ihre Zufriedenheit? Lesen Sie hier 34 Erfahrungsberichte zu flatex. Flatex Testbericht: Broker-Test mit ausführlichem Vergleich der Handelskonditionen, Kundenbewertungen, Erfahrungen.
Erfahrungen Mit Flatex

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Kommentare

  1. Akinonos

    Was Sie meinen?

  2. Milkis

    Es gibt die Webseite in der Sie interessierenden Frage.

  3. Vurr

    Ich meine, dass Sie sich irren. Es ich kann beweisen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden besprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.